Prozessmanagement

Werden einzelne Aktivitäten / Tätigkeiten durch PDCA Regelkreise geführt, spricht man von einem Prozess(-schritt). Einzelne Prozessschritte können in Verkettung zu einem (Gesamt-)Prozess zusammengefasst werden.  

Das Führen und Verbessern dieser Prozesse ist Aufgabe des Prozessmanagements. Dabei helfen Instrumente aus der Statistik wie SPC (Statistisches Prozess Controlling) und deren Weiterentwicklungen wie zum Beispiel Six Sigma oder Lean Management.  

Die unterste Stufe eines Prozessregelkreises erkennt als Input die Anforderungen und stellt über Messglieder sicher, dass diese als Output auch erfüllt werden. Vor allem im Bereich Arbeitsschutz und Umweltmanagement werden auch die Massnahmen berücksichtigt, welche zur Schadenminderung ergriffen werden, wenn der Normalprozess nicht eingehalten werden kann, z.B. durch einen Unfall oder Brand.

< zurück

 

Haben Sie eine Anmerkung oder Rückmeldung zu diesem Artikel, können sie uns dies gerne hier mitteilen.

  • Linz Partner AG
  • Vonmattstrasse 30
  • 6003 Luzern
  • Tel. +41 41 240 90 56
  • Mail
  • Linkedin