ISO Normen für Sicherheitszeichen (Safety Signs) erneuert

Für die Prävention von (Unfall-)Ereignissen und die Lenkung von Interventionsmassnahmen ist es entscheidend, dass Symbole verwendet werden, die in einem kurzen Augenblick verständlich und international harmonisiert sind. Sie müssen klar, konsistent und sprach- oder kulturunabhängig sein, damit sie ohne lange Erklärungen verstanden werden.

Die ISO hat mehrere Normen für „Safety Signs“ (Sicherheits-Kennzeichnung) überarbeitet und neue Zeichen darin aufgenommen. Dies betrifft u.a. folgende Normen:

ISO 7010, Graphical symbols — Safety colours and safety signs — Registered safety signs, macht Vorgaben für Sicherheitszeichen für Unfallprävention, Brandprävention, Informationen zu Gesundheitsgefährdung und Notfallevakuation.

Diese Norm wurde durch das ISO-Subcommittee ISO/TC 145/SC 2, Safety identification, signs, shapes, symbols and colours, erarbeitet, dessen Sekretariat bei der deutschen DIN liegt.

Für vertiefte Informationen: Form und Farben werden definiert in ISO 3864-1, Graphical symbols — Safety colours and safety signs— Part 1: Design principles for safety signs and safety markings. Das Design der Symbole erfolgt gemässISO 3864-3, Graphical symbols — Safety colours and safety signs — Part 3: Design principles for graphical symbols for use in safety signs.

Bezug der Normen wie gewohnt bei www.snv.ch oder im ISO Store.

Quelle: https://www.iso.org/news/ref2417.html

  • Linz Partner AG
  • Vonmattstrasse 30
  • 6003 Luzern
  • Tel. +41 41 240 90 56
  • Mail
  • Linkedin