Europäische Lüftungsexperten reagieren mit überarbeiteten Leitfäden auf Corona-Pandemie

Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie (COVID-19 oder SARS-CoV-2) haben die Experten der REHVA (Föderation der europäischen Heizungs-, Lüftungs- und Klimaverbände von 27 Ländern) einen Leitfaden für den Betrieb und die Nutzung der Gebäudetechnik in Gebieten mit einem Coronavirus-Ausbruch erstellt. Ziel ist es, die Ausbreitung von COVID-19 in Abhängigkeit von HLKS-Anlagen möglichst zu verhindern. Aufgrund heftiger Reaktionen wurde bereits eine überarbeitete Fassung erstellt. Erläuterungen, sehr konkret anwendbare

Hinweise und Links zu den Leitfäden auf der Webseite des Schweiz. Vereins für Luft- und Wasserhygiene SVLW: 
https://www.svlw.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=718:lueftungsbranche-reagiert-auf-coronavirus&catid=7


Der «Arbeitskreis Luftfilter» des VDMA hat zwei Publikationen erarbeitet für Fachleute aus der Lüftungs- und Klimatisierungstechnik, Facility-Service-Dienstleister bzw. Betreiber von Gebäuden, wo raumlufttechnische Anlagen im Einsatz sind. Die Vorsichtsmassnahmen sind vor allem für Anlagen in kommerziellen und öffentlichen Gebäuden anwendbar, z.B. Bürogebäude, Firmenräume, Schulhäuser, Sportanlagen oder Einkaufsläden. 

Downloads aus der Reihe «Raumlufttechnische Anlagen in Zeiten von Covid-19» bei: VDMA-Fachabteilung Klima- und Lüftungstechnik https://klt.vdma.org/ und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik https://aig.vdma.org/

 

  • Linz Partner AG
  • Vonmattstrasse 30
  • 6003 Luzern
  • Tel. +41 41 240 90 56
  • Mail
  • Linkedin